Plugin: User Role Editor

WordPress ist standardmäßig mit fünf festen Benutzerrollen ausgestattet. Vereinfacht lassen sich die Rechte wie folgt darstellen:

  • Administrator: darf alles
  • Redakteur: darf alles, bis auf typische Administration (Aktualisierungen, Design, Plugins, Benutzer, Werkzeuge, Einstellungen)
  • Autor: darf eigene Artikel schreiben, bearbeiten und veröffentlichen
  • Mitarbeiter: darf eigene Artikel schreiben und bearbeiten, aber keine veröffentlichen
  • Abonnent: darf Kommentare schreiben und Newsletter empfangen

Das Plugin „User Role Editor“ ermöglicht etliche weitere Benutzerrollen zu erstellen und deren Rechte zu konfigurieren.

Nach der Installation findet man im Backend unter „Benutzer“ die neue Option „User Role Editor“. Sobald man auf diese Option geht öffnet sich im rechten Fenster das Verwaltungsmenü. Im oberen Teil sind die Standard-Benutzerrechte in WordPress aufgelistet und im unteren Teil  die zusätzlichen Benutzerrechte, welche mit den installierten Plugins hinzukommen. Rechts befindet sich eine Optionmenü, siehe Bild 1.1, welches einem erlaubt eine neue Benutzerrolle zu erstellen (Add Role), umzubenennen (Rename Role), weitere Rechte hinzuzufügen (Add Capability) sowie zu löschen.

UserRoleEditor001
(Bild 1.1)

Sobald man seine Auswahl getroffen hat, geht man zuletzt noch auf „Aktualisieren“.

 

Ein Gedanke zu „Plugin: User Role Editor

  1. Pingback: essayforme

Schreibe einen Kommentar